Stellungnahme zum BMI-Entwurf zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts

Beitrag

Link zum Download

Diese Stellungnahme zum „Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat konzentriert sich auf Artikel 5 des Referentenentwurfs vom 13.06.2020, der verschiedene Änderungen des Artikel 10-Gesetzes vorsieht. Die Stellungnahme im Rahmen der Verbändeanhörung fokussiert sich auf die G10-Kommission als zentrales Kontrollgremium für G10-Beschränkungsmaßnahmen sowie auf fehlende bzw. ergänzende Schutz- und Transparenzmaßnahmen, um einen wirksamen Grundrechtsschutz zu realisieren.

Präzise gesetzliche Grundlagen, Nachvollziehbarkeit und Kontrolle sind unverzichtbare Grundvoraussetzung für eine demokratische und effektive Nachrichtendienstführung.

Unsere Vorschläge behandeln:

  1. Besetzung und Ausstattung der G10-Kommission
  2. Direkter Datenzugriff der G10-Kommission
  3. Antragskriterien für TKÜ-Maßnahmen
  4. Fehlermeldepflicht und Klagerecht für Telekommunikationsanbieter
  5. Schutzmaßnahmen für den Einsatz der Quellen-TKÜ

 

 

30. Juni 2020
Autoren: 

Charlotte Dietrich, Dr. Sven Herpig, Kilian Vieth

Ansprechpartner: