Technologie und Geopolitik

Halbleiter wie Prozessoren oder Speicherchips sind allgegenwärtig und für zahlreiche Bereiche unserer Wirtschaft und unseres täglichen Lebens unverzichtbar. Sie sind eine Basistechnologie der heutigen, zunehmend digitalisierten Gesellschaften. Von Fertigungsstraßen bis hin zu Automobilen oder medizinischen Geräten ist heute alles auf sie angewiesen, angefangen bei klassischen Informationstechnologien (ICT) wie Smartphones, Laptops oder Servern. Diese Halbleiter werden in komplexen, verzweigten und global ausgerichteten Wertschöpfungsketten hergestellt: vom Design über die Produktionsanlage, Chemikalien, Fertigung und Verpackung kann kein Land allein modernste Halbleiter herstellen. Trotz ihrer Schlüsselrolle in der sich beschleunigenden Digitalisierung unserer Industrie und Gesellschaft werden die äußerst komplexen und interdependenten globalen Wertschöpfungsketten von Halbleitern aus der strategischen Perspektive nur unzureichend verstanden. Unsere Arbeit über die "Geopolitik der Halbleiter-Lieferketten" zielt darauf ab, diese globalen Wertschöpfungsketten zu analysieren, um ihre Relevanz für die industrielle Wettbewerbsfähigkeit, die technologische Abhängigkeit vom Ausland und die nationale Sicherheit sowie ihre möglichen Auswirkungen darauf besser zu verstehen. Ziel ist es, die Position Europas innerhalb dieser Wertschöpfungsketten zu identifizieren und politische Empfehlung zu entwickeln, um aktuelle und zukünftige wirtschaftliche Interdependenzen sowie Sicherheitsrisiken zu bewältigen. Zu diesem Zweck analysiert das Projekt zunächst die Wertschöpfungsketten der heutigen Halbleiter (Materialien, Design, Herstellung, Verpackung), um die Hauptakteure, Marktcharakteristika und Interdependenzen zu identifizieren. Auf der Grundlage dieser Analyse wird sich das Projekt dann auf besondere politische Herausforderungen aus europäischer Perspektive konzentrieren. Das Projekt baut auf unseren früheren Arbeiten zur IoT-Sicherheit und der europäischen 5G-Debatte auf.

Expert:innen

Projektleiter "Technologie und Geopolitik"
+49 (0)30 81 45 03 78 99
  • Technologie und Geopolitik
Senior Projektmanagerin "Technologie und Geopolitik"
+49 (0)30 81 45 03 78 80
  • Technologie und Geopolitik