IT-Sicherheit im Internet der Dinge

IT-Sicherheit im Internet der Dinge

Workshop

Unter Schlagworten, wie “Internet der Dinge” und “Industrie 4.0” wird die vollständige Vernetzung unserer Wirtschaft und Industrie politisch gefordert und gefördert. Gleichzeitig werden Kühlschränke, Smart-Meter, Stahlwerke, Autos und sogar Herzschrittmacher gehacked. Es scheint als wären wir immer besser vernetzt – dafür aber immer schlechter geschützt. Wenn von der intelligenten Produktionsstraße bis hin zur Insulinpumpe alles vernetzt ist, wie stellen wir deren Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit sicher?

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir über die zentralen Herausforderungen der IT-Sicherheit im Internet der Dinge sprechen. Wo sehen Sie die höchste Dringlichkeit und den größten Handlungsbedarf? Als erster Workshop in unserem neuen Projekt zu IoT-Security möchten wir mit Ihnen außerdem darüber sprechen, wo Sie Handlungsoptionen für die Politik und sinnvolle Regulierung sehen.

Der Workshop findet unter Chatham-House-Rule statt und ist für rund 15 Teilnehmer*innen aus aus Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft ausgelegt, um eine intensive Diskussion zu ermöglichen. Im Anhang finden Sie die Agenda des Workshops. Ein Einführungspapier werden wir kurz vorher an Sie verschicken.

Bitte beachten Sie: Ihre Anmeldung ist nur in Verbindung mit einer persönlichen Einladung gültig.

Datum: 
20.09.2016
14:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ansprechpartner: 
Jan-Peter Kleinhans