IoT-Security and Market Surveillance

IoT-Security and Market Surveillance

Workshop

Die Workshopteilnehmer:innen diskutierten, wie neue notwendige Informationsflüsse zwischen den verschiedenen Akteuren, basierend auf NLF und dem EU Cybersecurity Act, aussehen müssten. Der Fokus lag hier vor allem auf der Einheziehung unabhängiger Dritter, wie Sicherheitsforscher:innen und Hacker:innen, als auch der besseren Aufklärung der Verbraucher:innen. Im zweiten Teil wurde das Potenzial einer europaweiten Produktdatenbank mit Informationen zur IT-Sicherheit von IoT-Geräten analysiert. Am Workshop nahmen Vertreter:innen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung teil. Der Workshop fand unter der Chatham House Regel statt.

Intro-Papier und Workshop-Protokoll stehen als PDF zur Verfügung (englisch).

Datum: 
29.05.2018 Uhr (Ganztägig)
Ansprechpartner: 
Jan-Peter Kleinhans