Wahlkampf 2013: Rot-Grüne Farbenspiele

Wahlkampf 2013: Rot-Grüne Farbenspiele

Podiumsdiskussion

Vorstellung der Studie "Winning the Progressive Majority - Vorschläge für den rot-grünen Bundestagswahlkampf 2013" durch ihren Co-Autor, Wolfgang Silbermann, McCloy Scholar an der Harvard Kennedy School (HKS).

Wie realistisch ist eine rot-grüne Mehrheit 2013? Gibt es eine Wahlkampfstrategie, mit der SPD und Grüne ihre Chancen erhöhen können? Und wäre dies überhaupt sinnvoll, oder sollten beide Parteien sich lieber ihre anderen Machtoptionen offenhalten? Gut ein Jahr vor der Bundestagswahl scheint nur eines festzustehen: Die schwarz-gelbe Koalition wird ab Herbst 2013 nicht mehr an der Regierung sein. Darüber hinaus ist alles offen. Umso größere Bedeutung erhalten die Wahlkampfstrategien von SPD und Grünen.
In dieser Situation haben zwei deutsche Absolventen der Harvard University mit vielen der entscheidenden Funktions- und Mandasträgers aus SPD und Grünen gesprochen und auf dieser Basis Vorschläge für einen gemeinsamen Bundestagswahlkampf beider Parteien entwickelt.

| Vorstellung der Studie "Winning the Progressive Majority - Vorschläge für den rot-grünen Bundestagswahlkampf 2013"

| Wolfgang Silbermann, McCloy Scholar, Harvard Kennedy School (HKS)
 

| KOMMENTARE

| Dr. Knut Bergmann, Fellow, stiftung neue verantwortung

| Sven Kindler, MdB, Bündnis 90 / Die Grünen

 

| MODERATION

| Sebastian Gallander, Fellow, stiftung neue verantwortung

Mit: 

Wolfgang Silbermann (HKS);
Dr. Knut Bergmann (Fellow, stiftung neue verantwortung);
Sven Kindler (MdB, Bündnis 90 / Die Grünen)

Datum: 
18.06.2012 - 18:00 bis 20:00
Ort: 
stiftung neue verantwortung
Berliner Freiheit 2
10785 Berlin
Deutschland