Non-profit Leadership - Wirkungsorientierte Führung im Dritten Sektor

Non-profit Leadership - Wirkungsorientierte Führung im Dritten Sektor

Workshop

Der sogenannte Dritte Sektor (non-profit sector) gewinnt auch in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Bürgerschaftliches Engagement, unternehmerische Verantwortung und Öffentlich-Private Partnerschaften sind dabei zentrale Schlagworte der öffentlichen Diskussion um das Wirken nichtstaatlicher Akteure in der Gesellschaft.

Führungskräfte gemeinnütziger Organisationen stehen vor neuen Herausforderungen. Mit zunehmender Professiona-lisierung des Dritten Sektors steigen die Ansprüche in Hinblick auf Effizienz, Strategie und Zielerreichung. Was bedeutet Leadership in Non-Profit-Organisationen? Wie greifen strategische Planung, Projektausrichtung, Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement und Evaluation erfolgreich ineinander?

Diese zentralen Themen werden in der Masterclass theoretisch kurz eingeführt. An ausgewählten Fallbeispielen werden die erworbenen theoretischen Fähigkeiten unmittelbar erprobt.

| Vermittelte Kompetenzen

Führungsherausforderungen im Dritten Sektor; Wirkungsmessung, Strategie und Effizienz in Nichtregierungsorganisationen

| Dozenten

| Prof. Dr. Bernhard Lorentz ist Geschäftsführer der Stiftung Mercator. Zuvor verantwortete er die Bereiche Corporate Responsibility und Stiftungen bei Vodafone und war in dieser Funktion auch Geschäftsführer der Vodafone Stiftung. Nach Stationen beim Drägerwerk in Lübeck und bei der Commerzbank AG wechselte er 2000 in den Stiftungssektor als Projektleiter für internationale Fördervorhaben bei der ZEIT-Stiftung. Anschließend übernahm er die Position als Executive Director der Hertie School of Governance. Seit 2007 lehrt er als Gastdozent am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin und wurde 2011 zum Honorarprofessor bestellt. Bernhard Lorentz ist promovierter Historiker und Jurist. Er ist Vizepräsident der stiftung neue verantwortung.

| Dr. Johannes Graf von Schmettow, promovierter Mathematiker, ist seit Ende 2008 Geschäftsführer von Egon Zehnder International. Nach seinem Berufsstart bei der Strategieberatung Boston Consulting Group wechselte er 1998 zu Egon Zehnder. Dort berät er eine breite Palette von Konzernen und Familienunternehmen in Hinblick auf Führungsthemen. Graf von Schmettow ist Mitglied des Präsidiums der stiftung neue veantwortung.

Mit: 

Prof. Dr. Bernhard Lorentz (Stiftung Mercator);
Dr. Johannes Graf von Schmettow (Mathematiker, Geschäftsführer Egon Zehnder International)

Datum: 
10.05.2012 - 14:30 bis 17:30
Ort: 
stiftung neue verantwortung
Berliner Freiheit 2
10785 Berlin
Deutschland