Ein Diskussionsabend zu Fake News, Echokammern und Populismus

Ein Diskussionsabend zu Fake News, Echokammern und Populismus

Podiumsdiskussion

Fake News, Social Bots und Echokammern: Soziale Medien und digitale Technologien schaffen ein neues Informations- und Mediensystem, das eine enorme Herausforderung für demokratische Prozesse und deren Institutionen gleichermaßen darstellt. Gleichzeitig kämpfen die alten journalistischen Gatekeeper im Digitalen gegen die Übermacht der Plattformen an und das in einer Zeit, in der zeitgemäße journalistische Geschäftsmodelle weitestgehend fehlen. Die Debatte um “Fake-News” steht symptomatisch für diesen Wandel.

Gemeinsam mit dem Media Policy Lab der Medienanstalt Berlin-Brandenburg laden wir Sie zu einem Diskussionsabend am 20.9.2018 ein, der aufgezeichnet und live bei ALEX Offener Kanal Berlin übertragen wird. Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr. Sendestart ist 19:00 Uhr. Veranstaltungsort ist das ALEX Berlin, Rudolfstraße 1-8, 10245 Berlin. Es diskutieren unter anderem Karolin Schwarz (Journalistin, Hoaxmap), Ulrike Klinger (Weizenbaum-Institut/FU Berlin) und Alexander Sängerlaub (Stiftung Neue Verantwortung). Moderiert wird die Veranstaltung von Theresa Züger vom Media Policy Lab. Anschließend ist ein gemeinsamer Ausklang bei Bier und Brezeln geplant.

Mit: 

Karolin Schwarz, Journalistin, Hoaxmap
Ulrike Klinger, Weizenbaum-Institut/FU Berlin
Alexander Sängerlaub, Stiftung Neue Verantwortung

Datum: 
20.09.2018
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: 
ALEX Berlin
Rudolfstraße 1-8
10245 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner: 
Alexander Sängerlaub