Neue Wirtschaft – neuer Wohlstand? Wie wir Wachstum neu definieren müssen

Neue Wirtschaft – neuer Wohlstand? Wie wir Wachstum neu definieren müssen

Panel Discussion

PROF. DR. HENRIK ENDERLEIN, Associate Dean und Professor of Political Economy an der Hertie School of Governance (HSoG), über die Prinzipien und Grundlagen eines neuen Wachstumsmodells für Deutschland.

Wie können bei der Berechnung von Wachstum auch Umverteilungsaspekte, Nachhaltigkeit oder gesellschaftliche Geschlossenheit berücksichtigt werden? Ist ein Wirtschaftssystem denkbar, das nicht oder anders wachsen muss und trotzdem gesellschaftlichen Wohlstand, wirtschaftliche Stabilität, beschäftigungspolitische Wirksamkeit und ökologische Verträglichkeit garantieren kann?

PROF. DR. HENRIK ENDERLEIN ist Associate Dean und Direktor des Master of Public Policy-Programms an der Hertie School of Governance. Er lehrt angewandte Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftspolitik und Politische Ökonomie. Nach dem Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften an Sciences Po in Paris und an der Columbia University in New York promovierte er am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Von 2001 bis 2003 war er als Ökonom bei der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt beschäftigt, ehe er 2003 Juniorprofessor für Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin wurde. Von 2006-2007 forschte und lehrte er als Fulbright Ehrenprofessor an der Duke University in den USA. Henrik Enderlein ist Träger der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft.

With: 

Prof. Dr. Henrik Enderlein (Hertie School of Governance)

Date: 
06/24/2010 - 4:00pm to 6:00pm
Location: 
stiftung neue verantwortung
Berliner Freiheit 2
10785 Berlin
Germany