Wir und die Roboter im 21. Jahrhundert

Wir und die Roboter im 21. Jahrhundert

Vortrag

Die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft und die Ruhrtriennale laden gemeinsam zu einem ganz besonderen Event im Essener Techno-Club Goethebunker ein. Im Fokus steht das Verhältnis von Mensch und Maschine im Koordinatensystem von Wirtschaft, Politik, Kunst und Ethik. Ein Abend mit Thesen und Streitgesprächen. Eine Nacht mit einer interaktiven Roboter-Installation und jeder Menge Maschinenmusik.

Das digitale Zeitalter hat mittlerweile übernommen. Die chip-gesteuerten mechanischen Helfer sind längst Teil unserer ganz normalen Alltagswelt geworden. Die Roboter saugen Staub, sie unterstützen uns beim Autobau und bei der Kriegsführung.

Bereits jetzt ist klar: Wer die Maschinen entwickelt, baut und versteht, hat direkten Zugang zur Macht. Nirgendwo scheinen die Verbindungen zwischen Industrie und Gesellschaft enger geknüpft als in diesem Bereich. Wann aber werden die künstlichen Intelligenzen zur Gefahr? Wann ist der Punkt erreicht, an dem wir aufhören, die Maschinen zu kontrollieren? Wann übernehmen die Maschinen die Herrschaft? Wie human soll unsere Zukunft sein?

20.00 bis 22.00 Uhr Vorträge und Gesprächsrunde

Rainer Bischoff, Head of Corporate Research, KUKA Roboter GmbH.
Martin von Broock, Vorsitzender des Vereinsvorstands und Mitglied des Stiftungsvorstands, Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik
Stefan Heumann, Mitglied des Vorstands, Stiftung Neue Verantwortung
Moderation: Stephan Muschick (innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft) und Tobias Staab (Ruhrtriennale)

Mit: 

​​​​​​​Rainer Bischoff, Head of Corporate Research, KUKA Roboter GmbH.
Martin von Broock, Vorsitzender des Vereinsvorstands und Mitglied des Stiftungsvorstands, Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik
Stefan Heumann, Mitglied des Vorstands, Stiftung Neue Verantwortung
Moderation: Stephan Muschick (innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft) und Tobias Staab (Ruhrtriennale)

Datum: 
01.04.2017 Uhr (Ganztägig) bis 07.04.2017 Uhr (Ganztägig)
Ort: 
Goethebunker
Goethestrasse 67
45130 Essen
Deutschland
Ansprechpartner: 
Dr. Stefan Heumann