Stockt‘s mal wieder oder geht’s voran?

Stockt‘s mal wieder oder geht’s voran?

Podiumsdiskussion

Über die Umsetzbarkeit von großen Infrastrukturprojekten, die von der Akzeptanz der Gesellschaft getragenen werden müssen.

Infrastrukturprojekte gehören nicht erst seit Stuttgart 21 zur regelmäßigen Berichterstattung in den Medien. Sie erscheinen als Schauplätze, an denen Interessendifferenzen zwischen Bürgern, politischen Vertretern und Unternehmen ausgetragen werden. Welche Rolle spielen Infrastrukturprojekte für unsere Zukunft – auch im Bezug auf die global agierende Weltwirtschaft? Welchen Einfluss auf unsere repräsentative Demokratie haben neue Formen der Stakeholderbeteiligung? Und wie könnte eine Weiterentwicklung aussehen? Wie lassen sich Interessensgegensätze überwinden? Welche Perspektiven und Erwartungen treffen aufeinander und inwieweit ist die viel beschriebene Kluft tatsächlich unüberwindbar?

Im kleinen Rahmen (ca. 35 Teilnehmer) werden Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft Erfahrungen austauschen, Perspektiven wechseln und Lösungsideen entwickeln.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit den snv-Alumni aus der Rhein-Main Region als erste Regionalveranstaltung der stiftung neue verantwortung statt.

Mit: 

Michael Müller (Fraport AG);
Kerstin Madel (Hasso-Plattner Institut Potsdam);
Lars Zimmermann (Sprecher des Vorstands, stiftung neue verantwortung)

Datum: 
21.03.2013 - 16:00 bis 20:00
Ort: 
DaVinci-Haus
Frankfurt Flughafen
Deutschland