Presseworkshop: Der EU Chips Act – Woran das Halbleitergesetz noch scheitern könnte

Pressegespräch

In Brüssel wird über den Sommer hinweg unter Hochdruck am Chips Act gearbeitet. Das Gesetzesvorhaben ist Europas Antwort auf die anhaltende Halbleiter-Krise und soll die europäische Wirtschaft unabhängiger machen von anderen Chip-Produzenten, wie z.B. China. Unsere Expert:innen haben den Gesetzesentwurf analysiert und zahlreiche kritische Punkte identifiziert, die zum Scheitern des Gesetzes führen könnten.

Woran könnte die geplante Halbleiter-Strategie der EU scheitern? Wo müsste Brüssel jetzt noch besonders nachbessern? Und was können wir vom weiteren Gesetzgebungsprozess in Brüssel erwarten?

Diese und weitere Fragen haben wir in einem englischsprachigen Online-Presseworkshop am Montag, 11. Juli 2022 17-18 Uhr beantwortet. Unsere Halbleiter-Expert:innen Jan-Peter Kleinhans und Julia Hess stellten ihre Analyse zum EU Chips Act vor und beantworteten dazu Fragen. Um Einladungen für ähnliche Veranstaltungen in der Zukunft zu erhalten oder um die Slides der Veranstaltung zu erhalten, senden Sie mir bitte eine kurze E-Mail (aweisser@stiftung-nv.de)

Mit: 

Jan-Peter Kleinhans und Julia Hess

Datum: 
11.07.2022 - 17:00 bis 18:00
Ansprechpartner: 
Andre Weisser