Multistakeholder-Teams Moderieren - Moderations- und Gesprächsführungstechniken

Multistakeholder-Teams Moderieren - Moderations- und Gesprächsführungstechniken

LEAD Training

Die heutigen komplexen Aufgabenstellungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik erfordern zunehmend die Arbeit in Multistakeholderteams. Effektive Lösungen bedürfen oft vielfältiger Expertise aus den verschiedenen Sektoren. Dabei stellt sektorübergreifende Arbeit die Teammitglieder vor gesonderte Herausforderungen: um trotz der hohen Diversität der Teammitglieder eine gemeinsame Sprache zu entwickeln und effektiv zu arbeiten, brauchen Multistakeholder-Teams besonders feinfühlige Moderation sowie die Kompetenz des aktiven Zuhörens und Nachfragens. Dieses Training vermittelt in einer Reihe von praktischen Übungen diese Kernkompetenzen und befähigt die Teilnehmer zu wirksamen strategischen Interventionen in komplexen Teamkontexten.

Vermittelte Kompetenzen

Moderationstechniken; Schärfung der Fähigkeit gut zuzuhören; Fragetechniken; Umgang mit schwierigen Situationen

| Dozenten

Nils I. Cornelissen ist seit acht Jahren als Unternehmensberater für McKinsey & Company in Berlin tätig. Als Senior Expert in der globalen Organization Practice berät er mehrere DAX-Konzerne sowie weitere große vor allem europäische Organisationen darin, wie Menschen für den strategischen Erfolg eines Unternehmens einen größeren Beitrag spielen können und wie umgekehrt Organisationen Menschen darin unterstützen können, ihr Potenzial voll zu entfalten. Er sieht in seiner Arbeit immer wieder, dass tendenziell erfolgreiche Menschen glücklicher sind und glücklichere Menschen erfolgreicher. Er hat sich während und nach seinen Universitätsabschlüssen in Gesellschafts- und Wirtschafts-Kommunikation (Universität der Künste Berlin) und Psychologie und Soziologie (University of Edinburgh) jahrelang mit der Wissenschaft und der Praxis von beruflicher Motivation und der Mobilisierung von Menschen in Veränderungsprozessen beschäftigt. Eine wichtige Erkenntnis dabei: das Wichtigste ist, dass wir unser Leben in die eigene Hand nehmen und uns nicht als Spielball unserer Umwelt sehen. Er hat mehrere Coaching- und Trainerzertifikate (z.B. NLP Trainer, Integrativer Coach, Zukunftswerkstättenmoderation) und publizierte zu den Themen Personalentwicklung und Coaching (u.a. in Harvard Business Manager, Personalwirtschaft).

Imke Wangerin ist freischaffende Trainerin, Coach und Yogalehrerin. Sie gründete die Firma „Kongruenz. Kreative Lösungen für Körper und Geist“ und berät Firmen und Privatpersonen in kongruenten Kommunikations- und Selbstmanagementstrategien. Imke Wangerin ist Co-Initiatorin der „Akademie für Visionautik“, ein Think und Do Tank, in dem engagierte High Potentials lernen, gesellschaftliche Visionen zu entwickeln und professionell umzusetzen (zum Beispiel in Form eines Social Business). Als Trainerin leitet sie dort Workshops und Coachings zum Thema Kreativität und Potenzialentwicklung nachhaltiger Zielverfolgung. Nach ihrem Magisterstudium der Europäischen Ethnologie und Kulturwissenschaften (Humboldt Universität zu Berlin, L´Orientale Neapel) hat Imke Wangerin als Journalistin gearbeitet (Berliner Zeitung, Change X). Sie hat ein Buch über kulturelle Hybridisierung geschrieben und zum Thema Coaching publiziert. Sie ist zertifizierter Integrativer Coach, NLP Practicioner und angehende Interkulturelle Trainerin. Nach internationalen Jahren in London, Neapel, Sao Paulo und Israel hat Imke Wangerin sich auf einem Hausboot in Berlin niedergelassen.

Teilnahme nur auf Einladung.

Mit: 

Nils I. Cornelissen (Unternehmensberater McKinsey & Company)
Imke Wangerin (Trainerin, Coach und Yogalehrerin)

Datum: 
04.05.2012 - 10:00 bis 16:00
Ort: 
stiftung neue verantwortung
Berliner Freiheit 2
10785 Berlin
Deutschland