Industrie 4.0 – Chance für mehr Nachhaltigkeit?

Industrie 4.0 – Chance für mehr Nachhaltigkeit?

Podiumsdiskussion

Die industrielle Produktion durchläuft derzeit einen erheblichen Transformationsprozess, ermöglicht durch die Fortschritte in den Informations- und Kommunikationstechnologien. Die Verschmelzung der Mechanik-dominierten Welt der Produktion mit der digitalen Welt der Informationstechnik wird in Deutschland unter dem Begriff „Industrie 4.0“ zusammengefasst und beschreibt eine Vision, in der die Fertigung industrieller Güter digitalisiert und vernetzt abläuft. Unklar ist jedoch, inwieweit Nachhaltigkeitsfragen von dem beschriebenen Industrie 4.0-Transformationsprozess berührt werden.

Im Rahmen des Fachforums „Industrie 4.0 – Chance für mehr Nachhaltigkeit?“ wollen wir uns gemeinsam dieser Frage nähern. Dazu werden ausgewählte Experten aus unterschiedlichen Disziplinen zunächst ihre Erkenntnisse zum Thema Industrie 4.0 vorstellen. Anschließend sind alle Gäste herzlich eingeladen, eigene Fragen zur Zukunft der industriellen Produktion in die Diskussion einzubringen.

Mit: 

Philippe Lorenz (stiftung neue verantwortung), Prof. Stefan Gößling-Reisemann (Universität Bremen, Fachbereich Produktionstechnik und artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit ), Prof. Michael Sengpiel (Humboldt Universität zu Berlin)

Datum: 
08.06.2016
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Ort: 
Woche der Umwelt 2016 Fachforum 7: Planetare Grenzen/Transformation
Spreeweg 1
Park von Schloss Bellevue
10557 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner: 
Philippe Lorenz