Headhunter an die Hauptschulen - Was Unternehmen suchen und die Politik verändern muss!

Headhunter an die Hauptschulen - Was Unternehmen suchen und die Politik verändern muss!

Podiumsdiskussion

Sozialer Aufstieg ist hierzulande selten geworden. Doch die Debatten über Wege zu mehr Chancengerechtigkeit treten auf der Stelle. Wir verfolgen einen neuen Ansatz: Welche Rolle und Verantwortung haben Unternehmen?

Besonders dringlich ist die Lage von Jugendlichen mit Hauptschulabschluss und von Schulabbrechern. Diese kommen oftmals aus sozial benachteiligten Familien. Nur wenigen gelingt der Übergang in betriebliche Ausbildung, die Mehrzahl wartet im Übergangssystem. Doch möglicherweise kann der demografische Wandel Auslöser für bessere Aussichten sein.

Die stiftung neue verantwortung hat ausgewählte Arbeitgeber, die regelmäßig Jugendliche mit schwachen Schulleistungen rekrutieren, befragt und stellt nun erste Ergebnisse zur Diskussion: Wie rentiert sich das für Unternehmen? Was kommt auf Firmen zu, die sich künftig stärker für diese Gruppe an Azubis öffnen wollen? Und welche Rahmenbedingungen fordert die Wirtschaft von der Politik, damit Berufseinstieg und somit gesellschaftliche Teilhabe gelingt?

| MODERATION

| Friederike v. Tiesenhausen, Fellow, stiftung neue verantwortung

Mit: 

Kai Gehring (Bildungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen);
Dilek Kolat (Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen von Berlin, SPD);
Thomas Sattelberger (Botschafter der Initiative Neue Qualität der Arbeit der Bundesregierung);
Peter Weiß (Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion)

Datum: 
22.04.2013 - 18:30 bis 20:00
Ort: 
stiftung neue verantwortung
Berliner Freiheit 2
10785 Berlin
Deutschland