Digitale Überwachung und Cyberspionage: deutsch-französische Perspektive

Digitale Überwachung und Cyberspionage: deutsch-französische Perspektive

Workshop

Am 23.09.2016 nehmen Sophia Simon und Thorsten Wetzling an einem gemeinsamen Seminar des Max Planck Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht und der Universität Paris 1 - Sorbonne in Paris  teil. Im Rahmens des „Deutsch-französischen Doktorandenkollegs zur Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht“ und „HeiParisMax“ organisiert die Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne ein Kolloquium zur digitalen Überwachung und Cyberspionage in einer deutsch-französischen Perspektive. Das Kolloquium findet am 23. September 2016 in Paris statt und möchte Nachwuchsforscher und –forscherinnen, insbesondere aus dem Bereich der Rechtswissenschaft, die sich mit digitaler Überwachung und Cyberspionage beschäftigen, zusammenbringen.