Data Science in Politik und Verwaltung - Erfahrungen aus den Niederlanden

Hintergrundgespräch

In Deutschland entstehen gerade Datenlabore in den Bundesministerien und im Kanzleramt. Sie sollen dafür sorgen, dass die Bundesbehörden und die Verwaltung stärker datengetrieben arbeiten. In den Niederlanden gibt es solche Teams bereits. Sie beschäftigen sich intensiv mit Datenauswertung, -erhebung und -visualisierung.  
 
Welche Erfahrungen haben die Niederlande mit datengetriebenen Ansätzen gemacht? Welche Chancen und Risiken ergeben sich aus der Nutzung von Data Science in Politik und Verwaltung? Wie arbeiten die Data-Science-Teams? Und wie werden sie in bestehende Strukturen, z.B. in den Ministerien, eingebunden? 
 
Darüber spricht Pegah Maham, Lead Data Scientist der SNV, am 06. Juli von 17 bis 18 Uhr mit Henk de Ruiter, Leiter der Abteilung Risikomanagement und Intelligence bei der UWV, der niederländischen Arbeitsagentur. Über Ihre Teilnahme an diesem englischsprachigen, virtuellen Hintergrundgespräch (Zoom) und Ihre Fragen an Herrn de Ruiter freuen wir uns. Bitte melden Sie sich hier an. 

Anmeldung
8 + 11 =
Mit: 

Pegah Maham (SNV)
Henk de Ruiter (UWV - Dutch Employee Insurance Agency)

Datum: 
06.07.2022 - 17:00 bis 18:00
Themen: 
Ansprechpartner: 
Pegah Maham