Clintons Wahlkampfmanager Robby Mook über digitalen Wahkampf

Clintons Wahlkampfmanager Robby Mook über digitalen Wahkampf

Hintergrundgespräch

+++Wegen der hohen Nachfrage ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung leider nicht mehr möglich+++

Robby Mook war der Kopf hinter Hillary Clintons Wahlkampf in 2016. Mit nur 37 Jahren gilt er als Vordenker und Experte im Einsatz digitaler Technologien zur Wählermobilisierung. Mit dem US-Wahlkampf im vergangenen Jahr scheint jedoch ein Wendepunkt erreicht. Statt Euphorie löst die Rolle des Internets in der Politik mittlerweile Ängste aus. Falschnachrichten in sozialen Medien, Hackerangriffe auf Parteizentralen oder die massenhafte Erstellung psychologischer Wählerprofile werden als Bedrohung wahrgenommen – auch in Deutschland. Am 13. März um 18.30 Uhr werden wir mit Robby Mook und dem Publikum darüber diskutieren.

+++Wegen der hohen Nachfrage ist eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung leider nicht mehr möglich+++

Mit: 

Robert E. Mook (Wahlkampfmanager von Hillary Clinton bei der US-Präsidentschaftswahl 2016)

Datum: 
13.03.2017
18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: 
Stiftung Neue Verantwortung
Beisheim Center
Berliner Freiheit 2
10785 Berlin
Deutschland
Ansprechpartner: 
Dr. Stefan Heumann