Blockchain als Chance für die Energiewirtschaft?

Blockchain als Chance für die Energiewirtschaft?

Round Table

Roundtable im Rahmen der 2. SZ Impulstagung "Smart, Digital, Vernetzt: Wie kann sich die Energiebranche neu erfinden?" mit Kirsten Hasberg, IT-University of Copenhagen; Fabian Reetz, Stiftung neue Verantwortung e.V. und Carsten Stöcker, Innogy Innovation Hub (angefragt).

Der deutsche Energiemarkt befindet sich durch die Energiewende und die Digitalisierung in einem radikalen Umbruch. Viele der traditionellen Geschäftsmodelle haben ausgedient und Unternehmen müssen sich nach neuen Erlösquellen umsehen. Gleichzeitig verändern sich Kundenverhalten und -ansprüche. Viele Unternehmen beschäftigen sich mit neuen Geschäftsmodellen, sowohl als stand-alone Lösungen oder auch durch Kooperationen und Dienstleistungen. Und alle Marktteilnehmer stehen vor der Herausforderung in welche Themenfelder sie künftig am besten investieren – Speicher, Smart Metering und Smart Services, Dienstleistungen im Umfeld der Dezentralisierung oder neue Mobilität?

Sicher ist, dass der Kunde im Fokus der neuen Geschäftsmodelle und Produkte stehen muss. Sind Commodities in Verbindung mit Dienstleistungen der Schlüssel zum Erfolg? Und welche Möglichkeiten bieten neue Technologien und Trends, wie Big und Small Data, Data Analytics, künstliche Intelligenz, Roboadvising oder Blockchain bieten? Und welchen Einfluß haben IT-Sicherheit und Cyber-Resilience, die gerade durch die neuen Vorschriften für kritische Infrastrukturen und die aktuelle politische Lage weiter an Brisanz gewinnen?

Diese Themen stehen – wie schon im Vorjahr im Mittelpunkt unserer 2. SZ-Impulstagung „Smart, digital und vernetzt – innovative Geschäftsmodelle für die Energiewelt der Zukunft“.

Datum: 
09.05.2017
15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Ansprechpartner: 
Fabian Reetz