Vertrauenswürdige KI geht nicht ohne die Zivilgesellschaft

SNV in den Medien

In ihrem Kommentar argumentieren Stefan Heumann und Leonie Beining, dass die Politik stärker den Austausch mit der Zivilgesellschaft suchen muss,  wenn es ihr mit der Entwicklung von vertrauenswürdiger, menschenzentrierter KI ernst ist. Wer KI für die Gesellschaft nutzbar machen will, muss die Gesellschaft auch in die Gestaltung der Rahmenbedingungen einbinden. Nur im Austausch mit zivilgesellschaftlichen Akteuren lassen sich die relevanten gesellschaftlichen Herausforderungen identifizieren und bearbeiten. Damit das gelingen kann, braucht es ein “AI & Society Ecosystem”: ein breites Geflecht und robuste Beziehungen zwischen der Politik und ganz unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Akteuren.

Erschienen bei: 
Tagesspiegel Background Digitalisierung und KI
28. Februar 2020
Ansprechpartner:in: