Strukturelle Schwächen des EU-Cybersecurity Acts – Grundsätzliche Herausforderungen bei der Regulierung von IT-Sicherheit

SNV in den Medien

Mit dem Cybersecurity Act setzt die EU auf das Zusammenspiel aus Standardisierung und Konformitätsbewertung bzw. Zertifizierung, um IT-Sicherheit im EU Binnenmarkt zu stärken. Dieser Ansatz ist gut und richtig, birgt jedoch speziell bei IT-Sicherheit mehrere Herausforderungen, die durch den Cybersecurity Act adressiert werden müssten. In seinem Artikel skizziert Jan-Peter Kleinhans diese Herausforderungen und zeigt Schwächen des Rechtsaktes auf, die dringend adressiert werden sollten.

Erschienen bei: 
BvD-News 03/2018 (Bundesverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands)
01. November 2018
Autoren: 

Jan-Peter Kleinhans, Stiftung Neue Verantwortung

Ansprechpartner: