Schwachstellen für Deutschland

SNV in den Medien

 Bei der immer offensiveren Strategie die Deutschland im Cyber-Raum verfolgt, muss die Regierung früher oder später zwangsläufig auf die besonders gefährlichen unbekannten Schwachstellen ("Zero-Day Schwachstellen") zurückgreifen können. Um dies zu ermöglichen und gleichzeitig Regierungsnetze, Wirtschaft und Gesellschaft so wenig wie möglich zu gefährden, braucht Deutschland einen rechtlich verankerten Prozess zum Umgang mit Zero-Day Schwachstellen. Eine ausführliche Analyse wie dieser Prozess aussehen kann veröffentlichte die SNV im August.

Erschienen bei: 
<kes> Die Zeitschrift für Informations-Sicherheit
01. Dezember 2018
Autoren: 

Sven Herpig

Ansprechpartner: