Ein Code erklärt noch nicht die Welt

Impulse

Warum es noch nicht damit getan ist, Programmieren als Schulfach einzuführen. Ein Plädoyer für das Fach "Digitalkunde"

Die Ausrichtung der von der EU-Kommission angestoßenen CodeWeek belebt auch hierzulande die Diskussion, welche Kompetenzen deutsche Schüler im Rahmen ihrer Schullaufbahn erwerben sollen. Nachdem Großbritannien in diesem Sommer das Schulfach „Computing“ eingeführt hat, fordert nun auch Wirtschaftsminister Gabriel, Programmieren als "zweite Fremdsprache" in deutschen Schulen zu unterrichten.

Mit dem aktuellen Impulse leisten wir einen Beitrag zur Debatte um digitale Kompetenzvermittlung in Deutschlands Lehrplänen. Aus unserer Sicht reicht der Fokus auf Programmieren nicht aus, um den mit der Digitalisierung verbundenen gesellschaftlichen Fragen und Herausforderungen gerecht zu werden. Die Autorin Julia Manske plädiert deswegen für ein Fach, das neben den technischen, auch die unternehmerischen, ethischen und gesellschaftlichen Implikationen einer digitalen Welt adressiert.

14. Oktober 2014
Autoren: 

Julia Manske (stiftung neue verantwortung)

Ansprechpartner: