Urban Infrastructure Management – Herausforderungen, Exportchancen, Zukunftsmärkte. Was kann die deutsche Wirtschaft im Bereich UIM leisten?

12.03.2013
9:30 bis 11:30 Uhr
Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
65760 Eschborn Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Haus 1, Raum ED11063
Frau Sabrina B. Schulz

Die zuverlässige Verfügbarkeit von Infrastruktur wird für Unternehmen immer wichtiger, insbesondere bei Investitionen im Ausland. Gleichzeitig entsteht ein Markt für entsprechende technologische Lösungen und Beratungsdienstleistungen, sowohl für den öffentlichen wie auch den private Sektor. Welche Ansätze sind besonders vielversprechend? Wo bestehen weiterhin große Herausforderungen?

Urban Infrastructure Management verlangt nach vorsorgender Planung und Prävention sowie nach innovativen Ansätzen im Risiko- und Krisenmanagement. Best Practice Beispiele fehlen derzeit allerdings noch.

Das EXPERTENFRÜHSTÜCK soll den Austausch zu diesem Thema fördern. Die sektorübergreifende Forschungsgruppe „Urban Infrastructure Management“ wird erste Ergebnisse ihrer Arbeit vorstellen und diskutieren.

LINK ZUR ANMELDUNG

| MODERATION

| Dr. Sabrina Schulz, Fellow, Projekt "Urban Infrastructure Management", stiftung neue verantwortung