Bewerbung

Eine Bewerbung um ein Fellowship ist jederzeit möglich.

Jede Bewerbung erfordert aussagekräftige Bewerbungsunterlagen und ein überzeugendes Projekt-Proposal. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Email mit Anhängen im pdf-Format an Anna Wohlfarth.

Laufzeit und Rahmenbedingungen eines Fellowships können individuell variieren. Die Laufzeit der Fellowships richtet sich nach den jeweiligen Projekten, in der Regel sind 6-12 Monate für die Projektarbeit vorgesehen. Um die Fellows am Auswahlprozess der Associates beteiligen zu können, beginnt jeder Fellow-Vertrag mindestens einen Monat vor Beginn der eigentlichen Projektarbeit.

Eine zunehmende Anzahl von Fellows arbeitet Vollzeit am Sitz der Stiftung in Berlin, während andere Fellows parallel zu ihrem Fellowship weiteren beruflichen Verpflichtungen nachgehen. Ein Fellowship ist zu 100% oder zu 50% möglich. 

Genaue Starttermine eines Fellowships sind individuell vereinbar.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen bestehen aus CV, Projekt-Proposal und Bewerbungsessay sowie Publikationsliste und Textproben.

Erforderliche Angaben

  • Name, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse;
  • Ausbildung (inkl. Zeugnisse);
  • Arbeitserfahrung;
  • thematische Expertise;
  • Teamerfahrung und Erfahrung in der Teamführung;
  • Sprachkenntnisse;
  • Referenzen: Namen und Kontaktinformationen von zwei Personen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft oder Medien, die Angaben über die fachliche und persönliche Qualifikation des Bewerbers machen können;
  • Publikationsliste.

Bewerbungsessay

Im Bewerbungsessay möchten wir Sie und Ihre Expertise kennenlernen. Bitte gehen Sie in Ihrem Bewerbungsessay auf drei Aspekte ein:

1. Expertise / Projektidee

Stellen Sie in max. 400 Wörtern Ihre thematische Expertise zur Bearbeitung Ihrer Projektidee heraus. Stellen Sie insbesondere dar, auf welche Art und Weise Ihre Vorstellungen den gesellschaftspolitischen Diskurs bereichern. 

2. Gründe für Ihre Zusammenarbeit mit einem intersektoral zusammengesetzten Team

Als Fellow der stiftung neue verantwortung begegnen Ihnen zwangsläufig Herausforderungen in der Teamarbeit. Stellen Sie in insgesamt max. 400 Wörtern dar, warum Sie ihre Projektidee mit einem intersektoral zusammengesetzten Team bearbeiten wollen. Was sind Ihrer Meinung nach Chancen und Grenzen dieser Teamarbeit?

3. Transfer der Ergebnisse

Unser Ziel ist es, die in der Stiftung erarbeiteten Ergebnisse mit interessierten Anwendern weiterzuentwickeln. Die Idee ist, dass die/der Fellow zusammen mit einzelnen Associates in den entsprechenden Organisationen Workshops durchführen, um die Ergebnisse vorzustellen und um sie gleichzeitig mit den Vertretern der Organisation weiterzuentwickeln. Haben Sie mit dem Transfer von Ideen schon Erfahrung gemacht? Welche Vorstellung von Transfer haben Sie? (max. 200 Wörter)

Jeder Bewerbung sind drei Textproben beizulegen, z.B. Zeitungsartikel, Essays, Buchbeiträge, veröffentlichte Studien oder Blogbeiträge. Die maximale Seitenzahl der eingeschickten Textproben soll 30 Seiten nicht überschreiten.