Auswahlverfahren

Da einer Vielzahl von Interessentinnen und Interessenten nur eine begrenzte Anzahl von Associateships zur Verfügung steht, entscheidet ein transparentes und faires Auswahlverfahren über die Zusammensetzung der Projektgruppe.

1. Phase: Schriftliche Bewerbung

Nach dem Eingang der projektbezogenen Bewerbung entscheidet eine Vorauswahl über die Qualität der Bewerberin bzw. des Bewerbers („KandidatIn“). Die Vorauswahl richtet sich neben der Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen nach folgenden Kriterien:

Thematische Expertise
Verfügt die Kandidatin/der Kandidat über eine ausgeprägte Expertise, die hohe Relevanz für die Bearbeitung des Projektes hat? 

Motivation
Begeistert sich die Kandidatin/der Kandidat für gesellschaftspolitische Themen und die Arbeit in einem Think Tank? Möchte die Kandidatin/ der Kandidat in einem interdisziplinären Lern- und Arbeitsumfeld arbeiten?

(Intersektorale) Teamfähigkeit
Hat die Kandidatin/der Kandidat Teamerfahrung und ein Verständnis für Gruppenprozesse?

Artikulation & Strukturierung
Drückt die Kandidatin/der Kandidat Sachverhalte präzise, knapp und eloquent aus? Hat sie/er idealerweise Publikationserfahrung in Tagesmedien?

2. Phase: Kennenlernen in der Stiftung und Teamzusammenstellung

Ein mehrstündiger Kennenlerntag entscheidet über die finale Vergabe der Associateships. Da der Zahl verfügbarer Associateships in der Regel mehr InteressentInnen gegenüber stehen, können nicht alle TeilnehmerInnen des Kennenlerntages als Associates ins Team aufgenommen werden. Alle Associates müssen im Anschluss an die ihre Aufnahme in das Projektteam einen "Letter of Support" des Arbeitgebers für die Teilnahme am Associate-Programm vorlegen (nähere Informationen werden im Anschluss an den Kennenlerntermin verschickt).  Neben den oben angegebenen Kriterien ist auch eine intersektorale Durchmischung des Projektteams wichtiger Faktor für die Zusammenstellung des Teams. Der bzw. die ProjektleiterIn (Fellow) nimmt federführend hieran der Associates teil.

Die Teilnahme am Kennenlerntag ist Voraussetzung für die finale Auswahlentscheidung. Sonder- oder Ausweichtermine können nicht angeboten werden.




Kontakt

Wera Mohns Patten
Beisheim Center
Berliner Freiheit 2
D-10785 Berlin
wpatten@stiftung-nv.de

T. +49 30 81 45 03 78 85
F. +49 30 81 45 03 78 97